Download Die Lehren des Don Juan. Ein Yaqui-Weg des Wissens by Carlos Castaneda PDF

By Carlos Castaneda

Show description

Read Online or Download Die Lehren des Don Juan. Ein Yaqui-Weg des Wissens PDF

Best foreign language study & reference books

PRACTICAL ENGLISH USAGE (INTERNATIONAL STUDENTS EDITION)

I presumed it'd be diverse, however it has loads of reliable factors, to enhance your English, it's totally priceless, with solid information and advices.
Good to shop for at a discount as I did.

Principles of Phonology

E-book through Trubetzkoy, N. S.

Das Erdschlußproblem in Hochspannungsnetzen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Ansichten griechischer Rituale: Geburtstags-Symposium für Walter Burkert

Even the main decided enemy of Festschriften may baulk at refusing one to Walter Burkert, for there are few students whose paintings has been extra universally well-known and applauded. at the celebration of his sixty fifth birthday in 1996 a bunch of former scholars (Graf, Riedweg and Szlezák) and fellow students of Greek faith collected on the Römerstiftung René Clavel in Augst close to Basel to have a good time his fulfillment with a symposium.

Extra info for Die Lehren des Don Juan. Ein Yaqui-Weg des Wissens

Sample text

Diese Objekte sind Werkzeuge - keine gewöhnlichen Werkzeuge, sondern Werkzeuge des Todes. Und doch sind es nur Instrumente; sie haben keine Macht zu lehren. « »Wie ich schon gesagt habe, es gibt deren viele. « »Die Macht eines Objektes hängt von seinem Besitzer, von dessen Wesen ab. « »Welche Macht-Objekte sind am verbreitetsten? « »Es gibt keine Bevorzugungen. « Seite 40 Er antwortete nicht; er sah mich nur an und lachte. Lange Zeit blieb er still, und ich dachte, meine Fragen ärgerten ihn. »Es gibt Grenzen für diese Arten von Mächten«, fuhr er fort.

Wenn du einmal diesen Unterschied erkannt hast, wirst du keine Schwierigkeiten haben. « fragte ich. Don Juan lachte spöttisch, bevor er antwortete. Offenbar kostete es ihn Mühe, Geduld zu bewahren. »Maiz-pinto, Kristalle und Federn sind im Vergleich zu einem Verbündeten bloße Spielzeuge«, sagte er. »Diese Macht-Objekte sind nur notwendig, wenn ein Mann keinen Verbündeten hat. Es ist Zeitverschwendung, ihnen nachzujagen, insbesondere für dich. Du solltest versuchen, einen Verbündeten zu bekommen; wenn dir das gelingt, wirst du verstehen, was ich dir jetzt sage.

Von dem Stein ließ ich mich auf den Boden fallen. Ich versuchte herauszufinden, was geschehen war, was mir solche Furcht eingejagt hatte. Ich glaubte, daß es die Müdigkeit war, die ich empfand. Es war beinahe Tag. Ich kam um dumm vor und verlegen. Und doch war es mir nicht möglich, zu erklären, was mich erschreckt hatte, noch hatte ich herausgefunden, was Don Juan wollte. Seite 54 Ich entschloß mich, es ein letztes Mal zu versuchen. Ich stand auf und näherte mich langsam der Stelle mit meiner Jacke, und wieder fühlte ich seltsame Furcht.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 12 votes