Download British writers by Ian Scott-Kilvert; British Council PDF

By Ian Scott-Kilvert; British Council

Seventy of the main asked authors from the 11-vol. British Writers sequence at the moment are accumulated in a 3-vol. set. With contents selected via academics and librarians, the more cost-effective chosen Authors comprises the full-text articles of the basic authors studied in each school's British literature curriculum

Show description

Read or Download British writers PDF

Similar classics books

Castle to Castle (French Literature)

It really is Germany close to the tip of worldwide conflict II, the Allies have landed and contributors of the Vichy France executive were sequestered in a labyrinthine citadel, replete with mystery passages and subterranean hideaways. the crowd of 1,400 terrified officers, their other halves, mistresses, flunkies, and Nazi protectors—including C?

A Christmas Carol (Saddleback Classics)

Simplified model of the vintage for college kids attempting to improve their examining degrees.

Thoughts for young men

Suggestions for younger males is a piece via J. C. Ryle now dropped at you during this re-creation of the undying vintage.

My Name is Radha

The frequent pattern of classifying Manto s paintings right into a) tales of Partition and b) tales of prostitutes, forcibly enlists the author to accomplish a dramatic dressing-down of society. yet neither Partition nor prostitution gave delivery to the genius of Saadat Hasan Manto. they just offered him with an social gathering to bare the reality of the human situation.

Additional info for British writers

Sample text

Nein. Nein. Nicholas hakte die Fragen rasch ab. -47- Auf Seite fünf standen die Namen der potentiellen Zeugen, zweiundsechzig Personen inklusive Celeste Wood, der Witwe und Klägerin. Kennen Sie eine dieser Personen? Nein. Er machte sich eine weitere Tasse Instantkaffee und tat zwei Stücke Zucker hinein. Er hatte am Vorabend eine Stunde mit diesen Fragen verbracht, und an diesem Morgen bereits eine weitere Stunde. Die Sonne war noch kaum aufgegangen. Sein Frühstück hatte aus einer Banane und einem altbackenen Croissant bestanden.

In der hintersten Reihe tat Rankin Fitch, als läse er Zeitung. Weitere Anwälte erschienen. Dann nahmen die Jury-Berater in dem engen Raum zwischen den Anwaltstischen und der Schranke ihre Plätze ein und machten sich an die unerfreuliche Arbeit, in die fragenden Gesichter von 194 Fremden zu starren. -32- Die Berater musterten die Geschworenen, zum einen, weil sie dafür gewaltige Honorare kassierten, und zum anderen, weil sie behaupteten, einen Menschen anhand der verräterischen Enthüllungen seiner Körpersprache gründlich analysieren zu können.

Für ihn waren Gerichtssäle Orte der Entspannung, weil sie Bühnen waren - keine Telefone, kein Fußgängerverkehr, keine herumrennenden Sekretärinnen; jeder spielte eine Rolle, jeder hielt sich an seinen Text, und die Anwälte waren die Stars. Er bewegte sich und redete wohlüberlegt, aber zwischen seinen Schritten und Sätzen entging ihm nichts. Wo Wendall Rohr, sein Gegenspieler, laut und anbiedernd und grell war, war Durr zugeknöpft und eher -56- steif. Der obligatorische dunkle Anzug, eine etwas kühne goldfarbene Krawatte, das übliche weiße Hemd, das hübsch mit seinem braungebrannten Gesicht kontrastierte.

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 41 votes